Sensorische Produkttests in virtuellen Umgebungen (Virtual Reality)

Speziell bei kontextsensitiven Produkten besteht die berechtige Annahme, dass die Verwendungssituation die Konsumentenpräferenzen beeinflusst. Vor diesem Hintergrund währt seit mehr als einem Jahrzehnt die Diskussion zwischen Marketing und R&D zu den optimalen Bedingungen für sensorische Produkttests:


  • Marketing fordert Tests in realistischen Konsumsituationen mit hoher externer Validität und präferiert Ansätze wie Home-Use Testing, Bar-Tests o.ä.
  • R&D fokussiert auf die Kontrolle der Testbedingungen (hohe interne Validität) und verteidigt damit Tests in Sensoriklaboren.

Um diesen Trade-off zu lösen, setzt isi innovative VR-Technologie ein. Befragte werden in realistische Konsumsituationen versetzt, und gleichzeitig behalten wir die vollständige Kontrolle über die Testbedingungen. Durch intensive Grundlagenforschung und Kooperationen mit Technikpartnern und Hochschulen ist es uns gelungen, eine hochwertige VR-Infrastruktur für unsere Konsumententests aufzubauen:


  • Bereitstellung neuester VR-Headsets, mit denen die Befragten in die entsprechende Situation versetzt werden können.
  • Eigene Produktion des VR-Contents – flexibel auf die Produktkategorie und Forschungsfragen abgestimmt
  • Einbindung unserer hauseigenen Online-Befragungssoftware EQUIP in das VR-Headset: Der Befragte navigiert mittels Controller intuitiv und bequem Navigation durch den Fragebogen
  • Steuerung der Feldarbeit in einer selbst entwickelten App

Ihr Vorteil: Sie erhalten validere Prognosen der Konsumentenpräferenzen, lösen den alten Konflikt zwischen Marketing und R&D um den optimalen Testansatz und können fallweise sogar einen Testschritt in Ihrem Innovationsprozess sparen – mit positiven Auswirkungen auf Timing und Budget.

Interessiert?

Kontaktieren Sie uns!